Augusta-Krankenhaus, Düsseldorf

Umbau und Erweiterung Bauteil 5 (Tevernstraße)
Augusta-Krankenhaus, Düsseldorf
Aufstockung/ Neubau von 4 Geschossen über einer bestehenden Tiefgarage 


Der viergeschossige Erweiterungsbau mit Flächen für Pflege, Ambulanzen und Verwaltung bildet den neuen räumlichen Abschluss des Krankenhauskomplexes entlang der Tevernstraße. Die Ausführung erfolgte als Überbauung einer vorhandenen zweigeschossigen Tiefgarage.
Die Fassadengliederung und -materialität des angrenzenden Gebäudeteils wurde für den Neubau fortgesetzt.

Der geschwungene Gebäudekopf des Neubaus bildet den neuen Abschluss an der Tevernstraße zum angrenzenden Bahngelände.
Die Stahlbeton-Skelettbauweise gewährleistet eine hohe Anpassungsfähigkeit des Gebäudes an sich ändernde Anforderungen aus der Kliniknutzung. Die geschossweise Anbindung an den Klinikbestand und die vertikale Anbindung an das vorhandene Nebenfoyer und die Tiefgarage ermöglichen für alle Teilbereiche sowohl eine Nutzung als Fortführung der Klinikstrukturen als auch als eigenständige Einheiten mit direkter Erschließung von der Tevernstraße oder aus der Tiefgarage.

 

Nutzungsbereiche:

EG – Verwaltungsbereich Krankenhaus
1.OG – Chefarztambulanz Gefäßchirurgie/ klinische Verwaltung (Arztbüros + Bereitschaft)
2.OG – Chefarztambulanz Spezielle Viszeralchirurgie und Thoraxchirurgie
3.OG – Erweiterung einer Pflegestation (PKV-Standard) um 10 (optional 11) Betten.

  • Projektdetails

    Augusta-Krankenhaus Düsseldorf, Erweiterungsbau Tevernstraße
    Juli 2018 – Juni 2020
    6.700 m³ – 1.400 m²
    4.370.000 EUR